Home  •  Impressum  •  Sitemap

Temperaturabhängige Widerstände


Temperaturabhängige Widerstände gehören eigentlich zu den Halbleitern. Ihr Widerstandswert hängt von der Temperatur ab. Genauer unterscheidet man Heißleiter (NTC) und Kaltleiter (PTC).



Heißleiter (NTC)

ntc.gif Heißleiter sind Widerstände, die den Strom bei hohen Temperaturen besser leiten als bei niedrigen. Ihr Widerstandswert steigt also bei niedrigen Temperaturen. Sie haben einen negativen Temperaturkoeffizienten. Sie werden daher auch kurz NTC genannt (Negative Temperature Coefficient).

Heißleiter werden z. B. zur Begrenzung von Einschaltströmen eingesetzt. Im kalten Zustand ist ihr Widerstandswert groß womit der Einschaltstrom begrenzt wird. Nachdem der Widerstand vom Strom durchflossen wird, erwärmt er sich langsam und sein Widerstandswert sinkt ab.



Kaltleiter (PTC)

ptc.gif Kaltleiter sind Widerstände, die den Strom bei niedrigen Temperaturen besser leiten als bei hohen. Ihr Widerstandswert steigt also bei hohen Temperaturen. Sie haben einen positiven Temperaturkoeffizienten. Sie werden daher auch kurz PTC genannt (Positive Temperature Coefficient).

Alle Metalle sind im Prinzip Kaltleiter, so z. B. auch der Glühfaden einer Glühlampe.


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de